toggle
Die Dachlattenfiguren PDF Drucken E-Mail

David_Max_Geoffrey

Onur_Saskia_Pia_Jonathan

  

Daniel_Alina_Jasmin_Lina


Thomas_Florian_Felicia


Teresa_Lina_Lale_Britta


Sandra_Melina_Bettina_Katja


Lisa_Murat_Lea


Leon_Florian_Tobias


Jonas_Kathi_Jan


Jennifer_Michaela_Patrick


Jan_Lars_Daniel_Johanna_Lar

Weitere Bilder unter:

http://www.lokodex.de/ovsch/frz/armut_macht_wut.htm

 

 

Hart-Mut versucht seine Armut zu verstecken. Äußerlich tut er glüclich, aber innerlich ist er traurig. Er kauft seine Sachen im Second-Hand-Laden und versucht seine Kleidung  aufzupeppen. Markenkleidung kann er sich gar nicht leisten. Da er keine schönen Sachen hat, wird er von anderen oft ausgegrenzt. Das war schon so, als er klein war, denn auch als Kind hatte er nur abgenutztes oder kaputtes Spielzeug.

Durch seine Armut verschlechtern sich auch seine Schulnoten, weil er sich keine Nachhilfe oder Lernhilfen leisten kann. Das bedeutet, daß er auch später schlechte Chancen hat, einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Hart-Mut ist traurig, aber er kämpft gegen seine Situation an. Die Falken helfen ihm dabei, indem sie ihn mit ins Zeltlager nehmen. Sie treten mit ihm für mehr Kinderrechte an.

Hart-Mut hat Mut!

 

 

Almut

„Almut“ symbolisiert, dass Markenklamotten zu teurer sind.
Sie braucht immer wieder Mut, auszuhalten, dass sie keine Markenschuhe oder Klamotten hat oder sich leisten kann.

Wir finden es nicht schlimm, dass es Markenklamotten gibt, sie sind zu teuer und werden viel zu hoch bewertet.

Würden nicht alle Leute denken, dass sie etwas „Besseres“ sind, wenn sie diese Kleidung tragen, gäbe es das Problem gar nicht.

Es bräuchten also die Marken“zeichen“ nur weg gelassen werden.

 

Wir diskutierten die Frage, ob Schuluniformen eine Lösung sein können.

Es waren einige dafür und genauso viele enthielten sich.

 

 

 

Die Krone der Schöpfung
"Unsere Dachlattenfigur soll die Schere zwischen arm und reich symbolisieren. Die angedeutete Weltkugel kennzeichnet dieses Problem nicht nur als national, sondern als international. Während die einen im Wohlstand leben und sich die Hände nicht schmutzig machen müssen, leben die anderen, um zu arbeiten, wenn sie das Glück haben, Geld zu verdienen. Aber auch an sauberen Händen klebt Blut."



Nicole Schweda (OV Hüllen), Philip Seitzer (OV Ückendorf), Melanie Kuzina (OV Buer)

 

Wegwerfgesellschaft


 

Vanessa Kolkau, Susann Horn, Matthias Frenken, Sarah Meyer


Armuts-Schutzanzug
"Die Tarnung: Die Schutzfarben stellen die natürliche Reaktion eines Menschen dar, denn niemand will auffallen, wenn er unter Armut leidet.
Der Schutzanzug: Der Anzug soll die Person "verteidigen", da Menschen, die unter Armut leiden, oft gemobbt, gehänselt, etc. werden.
Die Spiegel: Die Spiegel stehen für das Scheinbild, hinter dem sich Betroffene nochmals schützen können."

 

Sandra Stoppelkamp, Alexa Brox, Nina Gansloweit, Julia Joswig, Lara Liguda

 

Geiz ist Geil
"Konsumterror, alles scheint "umsonst" zu sein, und man muss alles besitzen."



Marius Schmölter, Mergim Zenelaj

 

Wer arm ist braucht ein dickes Fell!
"Unsere Figur ist Sinnbild dafür, mit welchen Problemen ein Mensch unter der Armutsgrenze zu kämpfen hat, und dass ihn auch das dickste Fell nicht schützen kann."



Lukas, Timo, Thorben

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 22. Juli 2010 um 09:35 Uhr
 

News

Ihr wollt euch Dachlattenfiguren selber bauen, hier ist die Anleitung>>

 

Shari von " Wissen macht AHHH" war von unserer Kampagne auch ganz begeistert!
Hier findet Ihr alle Infos und Bilder zu den Essener Aktionen >>

 

Unser Brief an Hannelore Kraft mit der Bitte um Unterstützung und Ihre Antwort >>

 

Referat von:
Prof. Dr. Christoph Butterwegge
Kinderarmut in einem reichen Land
Ursachen, Folgen und Gegenstrategien

 

Aufruf: Wir suchen ein Video zum Kampagnensong!

 

 

Radiomitschnitt Radio Emscher Lippe (573 KB, Mp3)

 

Die Falken in NRW starten ihre Kampagne "Armut macht Wut"

 Am 20. Februar 2010 haben die SJD -Die Falken- NRW ihre Kampagne "Armut macht Wut!" eröffnet. Über 200 jugendliche und erwachsene Gruppenhelfer/-innen kamen dazu im Stadtteilzentrum Pluto in Herne zusammen.
Alles Weitere und die Foto ... findet Ihr hier >>

gif_animation.gif