toggle
16.04.10 Falken Neuss PDF Drucken E-Mail

Text und Fotos von Kampagnenbuseinsatz am 16.04.10  im Rhein Kreis Neuss


v.l.n.r.

Landtagskandidat Eddy Feuster

Präsident des deutschen Kinderschutzbundes u. Ehrenbürger der Stadt Dormagen: Heinz Hilgers

Sprecher der SPD Fraktion im Jugendhilfeausschuss: Michael Dries

2. stellvertretender Bürgermeister der Stadt Dormagen: Erik Lierenfeld

Altfalke: Winne Grams

Jungfalke und OV Vorsitzender in Dormagen: Sebastian Schott

...und weitere Falken, u.a. der Kreisvorsitzende Neuss: Marc Vanderfuhr 




Der Kampagnenbus rollte durch den Rhein-Kreis-Neuss

12.00 Uhr in Meerbusch – der Kampagnenbus „Armut-macht-Wut“ biegt um die Ecke und nimmt den Platz ein, wo sonst das Schadstoffmobil steht. Meerbusch eine Stadt, wo die meisten Millionäre im Land leben, darf seinen Blick richten in die Realitäten in unserer Republik; jedes 4. Kind und jeder 4. Jugendliche ist arm!

Die SJD – Die Falken, Kreisverband Neuss packen die Ausstellung zur Kinderarmut aus und informieren die vorbeigehenden Menschen.

Die aufgebaute Grenze zwischen arm und reich lässt die Passanten schon einige Minuten aufmerksam sein. Insbesondere die Landtagkandidatin Nicole Niederdellmann-Siemes nahm sich viel Zeit, um sich die Ausstellung zum Thema Kinderarmut anzuschauen. Anschließend unterstützte sie spontan den Kinder- und Jugendverband und informierte zusammen mit ihrem Sohn Noah, über die Kampagne.

 

Schon nach einer Stunde reiste der Bus weiter auf den zügigen Münsterplatz nach Neuss. Die Sonne hatte Neuss vergessen und so informierten die Falken bei Kälte. Zukunftsfallen, die ein armes Kind auf dem Weg zu einer Ausbildung begleiten, lagen auf dem Münsterplatz und erschwerten den Passanten den Weg durch die Innenstadt.


 

Kurz nach 15.00 Uhr erreichte der Bus Dormagen. Bei strahlendem Sonnenschein warteten schon der 2. stellvertretende Bürgermeister Erik Lierenfeld, der Landstagskandidat Edmund Feuster und der Präsident des Kinderschutzbundes Heinz Hilgers auf die Falken.

Heinz Hilgers hatte die Kampagne bereits bei der Auftaktveranstaltung in Herne kräftig unterstützt. Er informierte in einer beeindruckende Rede über die Kinderarmut in Deutschland. Die Falken in Dormagen freuten sich über soviel prominente Unterstützung.

Interessierte schauten sich die Ausstellung an und informierten sich über die Kampagne. Der Kampagnensong tönte durch die Fußgängerzone. Es blieb viel Zeit für Gespräche.

 

Der Vorsitzende der Falken in Dormagen Sebastian Schott: „Das war mal wieder eine wichtige Veranstaltung in Dormagen. Wir dürfen nicht die Augen verschließen. Armut macht zwar auch stumm und unsichtbar, aber auch echt wütend!“















 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 23. April 2010 um 10:28 Uhr
 

News

Ihr wollt euch Dachlattenfiguren selber bauen, hier ist die Anleitung>>

 

Shari von " Wissen macht AHHH" war von unserer Kampagne auch ganz begeistert!
Hier findet Ihr alle Infos und Bilder zu den Essener Aktionen >>

 

Unser Brief an Hannelore Kraft mit der Bitte um Unterstützung und Ihre Antwort >>

 

Referat von:
Prof. Dr. Christoph Butterwegge
Kinderarmut in einem reichen Land
Ursachen, Folgen und Gegenstrategien

 

Aufruf: Wir suchen ein Video zum Kampagnensong!

 

 

Radiomitschnitt Radio Emscher Lippe (573 KB, Mp3)

 

Die Falken in NRW starten ihre Kampagne "Armut macht Wut"

 Am 20. Februar 2010 haben die SJD -Die Falken- NRW ihre Kampagne "Armut macht Wut!" eröffnet. Über 200 jugendliche und erwachsene Gruppenhelfer/-innen kamen dazu im Stadtteilzentrum Pluto in Herne zusammen.
Alles Weitere und die Foto ... findet Ihr hier >>

gif_animation.gif